Amorbach

Im Dreiländereck Bayern, Baden−Württemberg und Hessen liegt dieses zauberhafte Städtchen in den Talauen von Mud, Mühlbach und Billbach. Mit der Klostergründung im Jahre 734 beginnt hier die offizielle Geschichte und 1253 verlieh Konrad von Durne Amorbach die Stadtrechte. Von 1291 ist das berühmte Templerhaus, das zu den ältesten deutschen Fachwerkhäusern dieser Art zählt und gegen einen geringfügigen Eintrittspreis besichtigt werden kann. Spätgotisch das Alte Rathaus, die Frühere Amtskellerei, die Zehntscheuer und die ehemalige Klostermühle. Die ehemalige Benediktinerabtei − erbaut zwischen 1742 und 1747 − kündet von einem ehemals reichen Kloster.

Die prunkvolle Bibliothek ebenso wie der sog. Grüne Saal − ein Festsaal klassizistischer Pracht im ehemaligen Konventsgebäude − gehören zum "Pflichtprogramm". Seit der Säkularisation von 1803 befindet sich dieses architektonische Kleinod im Besitz des Fürstenhauses derer zu Leiningen.

Die Kirche ist fürstliche Kirche und zugleich evangelische Pfarrgemeinde. Wir legen unsere Fahrten so, dass wir die Termine der täglichen Orgelvorspiele der weltberühmten "Stumm−Orgel" wahrnehmen können. 66 Register mit mehr als 5.000 Pfeifen und einem Glockenspiel sind von 4 Manual− und einer Pedalklaviatur spiel− und hörbar.

Die Kirchenruine auf dem Gotthardsberg, die Kapelle Amorsbrunn, die im Bauernkrieg 1525 zerstörte Burg auf dem Wildenberg, in der Wolfram von Eschenbach seinen Parsival geschrieben hat und das Museum Mutter − ein weiterer Höhepunkt unseres Besuches in Amorbach − sind wirklich lohnende Ziele.

Mit einer Stunde Anfahrtszeit erwartet Sie ein Ort im fränkischen Teil des Odenwaldes, der neben der Bewahrung eines großartigen kulturellen Erbes noch vieles mehr zu bieten hat.

 

Informationen

Geeignet für alle Altersgruppen zwischen 6−99

Fahrzeit ab Heidelberg ca. 1 Stunde (ca.100 km)

Die Tour ist für Rollstuhlfahrer gut geeignet.


Die einzelnen Touren erreichen Sie durch Anklicken der kleinen blauen und grünen Quadrate bei den Touren für Erwachsene und Touren für Kinder.

Wenn Sie eine Tour buchen oder weitere Informationen erhalten möchten, können Sie hier die Kontaktinformationen finden.

  • Amorbach
  • Bad Wimpfen
  • Baden Baden (Aquae Aureliae)
  • Bretten und Umgebung
  • Schloss Bruchsal
  • Herrgottskirche Creglingen
  • Eberstadter Tropfsteinhöhle
  • Schloss Eichtersheim & Schloss Michelfeld
  • Fachwerkstadt Eppingen
  • Erbach im Odenwald
  • Eulbach im Odenwald
  • Gimmeldingen
  • Schloss Gondelsheim
  • Grube Messel
  • Hambacher Schloss
  • Heidelberg
  • Jagsthausen
  • Ladenburg
  • Ludwigsburger Schloss
  • Ludwigsburg: Festspiele
  • Ludwigsburg: Schloss Favorite
  • Kloster Maulbronn
  • Michelstadt im Odenwald & Einhard-Basilika
  • Rastatt − Schloss Favorite
  • Kloster Schöntal (Hohenlohe)
  • Schwetzingen: Schloss & Garten
  • Naturmuseum Senckenberg
  • Sinsheim: "Auto & Technik-Museum"
  • Sinsheim: "Burg Steinsberg"
  • Speyer
  • Speyer: Technikmuseum
  • Schloss Weikersheim mit Garten
  • Worms
  • Diese Seite auf deutsch     This page in English