Ladenburg

Sie gilt als älteste Stadt Deutschlands rechts des Rheins und nördlich der Donau und war schon lange vor der Römerzeit Wirtschafts- und Handelszentrum dieser Gegend. Nur einen Sprung von Heidelberg entfernt legt es Zeugnis ab über die Epochen, die wir mit den Römern in Verbindung bringen. Durch den Archäologen Dr. Berndmark Heukemes und den aktiven Mitgliedern des Heimatbundes ist es gelungen, Geschichte sichtbar zu machen. Vom keltischen Gaumittelpunkt vom Heiligenberg bei Heidelberg nach Ladenburg, von den Elbgermanen, den Suebi Nicrenses zu den Römern und ihren Kastellen mit Lagerdorf. Kaiser Ulpius erhebt Ladenburg zum Hauptort der Civitas Ulpia Sueborum Nicrensium. "Lopodunum" genannt, besitzt die Römerstadt Forum mit Marktbasilika, Tempel, Theater, Thermen, Paläste und Stadtmauer.

Nach Alamannen und der Wiedereroberung durch Kaiser Valentinian 369, entsteht hier eine Hafenbefestigungsanlage. 496 erbauen die Merowinger einen Königshof. Lobdenburg wird Hauptstadt des Lobdengaus.

628 verschenkt Frankenkönig Dagobert Stadt und Gau an das Bistum Worms. Königshof wird der Bischofshof − die spätere Residenz der Wormser Bischöfe. Bis 1705 residieren die Wormser Bischöfe in Ladenburg − danach wird es kurpfälzische Oberamtsstadt.

Die eindrucksvolle Geschichte dieser Stadt wird im Lobdengaumuseum dargestellt. Nach Beginn mit Urzeitfunden sehen wir Gegenstände der älteren und jüngeren Steinzeit, Funde der Hallstatt- und La-Tène-Kultur der Kelten und der Neckarsueben. (vgl. auch St. Andreasstift in Worms!)

Unser Hauptaugenmerk richten wir auf die römische Zeit: mit Sol-Mithras-Relief, Jupiter-Juno-Säule, Dreigötterrelief-Minerva- Fortuna, Merkur, archäologischer Grabungsschnitt durch Kastell, Dioramen, Terra-Sigillata-Sammlungen uvm.

Danach die Frankenzeit mit Gräberfunden. Also: Ein Museum, das einen ausführlichen Besuch mehr als lohnenswert macht. Es befindet sich im ehemaligen Schloss der Wormser Bischöfe. über römischen Bauresten (Grabungen finden nach wie vor statt) und in der mittelalterlichen Stadtbefestigung errichtet, aus einer fränkischen Königspfalz und einer bischöflichen Burganlage entstanden, zeigt es sich heute in Architektur und manieristischer Bemalung im Stile eines Renaissancebaus.

Alle weiteren Sehenswürdigkeiten erschließen sich uns auf den Wegen der Altstadt: Stadtmauer, Bischofshof, Burgus, Domhof, Marktplatz mit seiner Fachwerksidylle wie z.B. dem Zuckerbäckerhäuschen, das barocke "Alte Rathaus", Marienbrunnen und Neunhellerhaus.

St. Galluskirche mit seiner bewegten Geschichte inkl. der Fundamente der römischen Basilika, Seitenportal mit Tympanon, Römisches Forum, Bischofshof, Karolingischer Turm mit Sebastianskapelle, Jupitergigantensäule, Römische Säule und Fundamente des mittelalterlichen Pfaffenturms, Cronberger Hof, die Adelshöfe, Jesuitenhof, Hexenturm und Martinstor und Altes Kloster. Dazu laden wunderbare Gasthäuser zum Verweilen ein: genannt seien hier: Die Zwiwwel, Im Lustgarten, Zur Sackpfeife, Die Kartoffel.

Auf verschiedenen Rundgängen tauchen Sie in die Vergangenheit dieser einzigartigen Stadt ein und können − je nach Belieben − die Länge und Dauer einer Vor-Ort-Besichtigung selbst bestimmen. In 20 Minuten bringen wir Sie in geräumigen 8-Sitz-Panoramabussen zurück nach Heidelberg.

 

Informationen

Geeignet für alle Altersgruppen zwischen 6−99.

Fahrzeit ab Heidelberg ca. 20 Minuten (ca. 15 km)

Die Tour ist für Rollstuhlfahrer gut geeignet.


Die einzelnen Touren erreichen Sie durch Anklicken der kleinen blauen und grünen Quadrate bei den Touren für Erwachsene und Touren für Kinder.

Wenn Sie eine Tour buchen oder weitere Informationen erhalten möchten, können Sie hier die Kontaktinformationen finden.

  • Amorbach
  • Bad Wimpfen
  • Baden Baden (Aquae Aureliae)
  • Bretten und Umgebung
  • Schloss Bruchsal
  • Herrgottskirche Creglingen
  • Eberstadter Tropfsteinhöhle
  • Schloss Eichtersheim & Schloss Michelfeld
  • Fachwerkstadt Eppingen
  • Erbach im Odenwald
  • Eulbach im Odenwald
  • Gimmeldingen
  • Schloss Gondelsheim
  • Grube Messel
  • Hambacher Schloss
  • Heidelberg
  • Jagsthausen
  • Ladenburg
  • Ludwigsburger Schloss
  • Ludwigsburg: Festspiele
  • Ludwigsburg: Schloss Favorite
  • Kloster Maulbronn
  • Michelstadt im Odenwald & Einhard-Basilika
  • Rastatt − Schloss Favorite
  • Kloster Schöntal (Hohenlohe)
  • Schwetzingen: Schloss & Garten
  • Naturmuseum Senckenberg
  • Sinsheim: "Auto & Technik-Museum"
  • Sinsheim: "Burg Steinsberg"
  • Speyer
  • Speyer: Technikmuseum
  • Schloss Weikersheim mit Garten
  • Worms
  • Diese Seite auf deutsch     This page in English